Tag

Erfurt

Browsing

Wir machen Stadt IV – Kulturkonzept

Veranstaltungsreihe: Wir machen Stadt IV

Kulturkonzept

Was macht Erfurt kulturell aus? Soll Stadt-Geschichte über Martin Luther, Bonifacius oder den Verfehlungen im Dritten Reich (Erinnerungsort Topf und Söhne) bzw. der DDR (Gedenkstätte Andreasstraße) erzählt werden. Oder soll die Kultur vor allem in der Gegenwart ausgerichtet sein, z. B. durch Veranstaltungen der freien Szene? Bereits 2013 wurde ein 95seitiges Kulturkonzept erarbeitet, welches die kulturelle Ausrichtung Erfurts bis ins Jahr 2020 beschreibt. Gestern wurde über dieses Konzept öffentlich diskutiert.

2. Kulturcamp: Was ist das für 1 Kultur?

Kulturcamp 2

In vorweihnachtlicher Stimmung begingen wir unser 2. Kulturcamp. Diesmal dort, wo der Schweiß tröpfelt und sonst nur Musik die Herzen höher schlagen lässt: Im Nachtclub Kalif Storch.

Unter dem Motto: Was ist das für 1 Kultur? vernetzen — gestalten — verändern ging es beim zweiten Kulturcamp vor allem um die Kulturakteure und ihre Bedarfe. Während wir im Februar zum 1. Kulturcamp noch in vorgeschlagenen Gruppen arbeiteten, bestritten die Akteur*innen selbst den Tag. Bei dem partizipatives Format  verhandelten die Kulturschaffenden in Erfurt von 15-20 Uhr über Formen der Vernetzung, der Mitwirkung und der kulturellen Selbstgestaltung mithilfe des Open Space Formates[1]. Hierbei ging es, darum gemeinsame Aktionen zu planen und neue Formen der Kooperation aufzuspüren, die das kulturelle Selbstverständnis öffentlichkeitswirksam ausdrücken und nachhaltig beeinflussen können. Ab 20 Uhr ließen wir bei Lagerfeuer, Musik und Getränken den Abend voller neuer Ideen und Eindrücke im Kalif Storch ausklingen.