Home

  • GOLD STATT BRAUN /// 08. MAI 2022

    Am 8. Mai 2022 wird auch in diesem Jahr die Aktion GOLD STATT BRAUN in Thüringen stattfinden. Seit Beginn der Aktion zum Jahrestag zum Ende des 2. Weltkrieg in Europa, haben sich  im Freistaat die Städte Eisenach, Erfurt, Gera, Jena und Weimar angeschlossen. Hunderte Kulturorte und Läden, sowie viele Einzelpersonen sind beteiligen – sie alle wollen die Thüringer Städte zum Glänzen bringen und damit ein gemeinsames Zeichen gegen Hass und Hetze, Rassismus, Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Diskriminierung setzen!

    Nach dem 8. Mai 1945 hieß es – Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Mit dem Angriff der russischen Armee auf die Ukraine kommt nach 23 Jahren erneut der Krieg nach Europa zurück, mit vielen Toten und Geflüchteten. Während des Zweiten Weltkriegs befreite die 1. Ukrainische Front das Vernichtungslager Auschwitz, sie besiegte in Berlin die Deutschen und damit das Naziregime. In der 1. Ukrainischen Front kämpften Jüdinnen und Juden gemeinsam mit Menschen aus Russland, Belarus und der Ukraine. Auch litten sie gemeinsam in den deutschen Konzentrationslagern. Umso schrecklicher ist die Tatsache, dass mit Boris Romantschenko einer der letzten lebende ukrainische KZ-Überlebende von russischen Bomben getötet wurde.
    Unsere Forderung am 8. Mai muss deshalb auch heißen – Die Waffen nieder!

    Mit goldenen Rettungsdecken an zahlreichen Häuserfassaden, Läden, aus Fenstern von Wohnungen und Ateliers wird dies sichtbar werden. Die goldenen Rettungsdecken, vor fünf Jahren von dem Netzwerk DIE VIELEN eingeführt, bleiben ein verbindendes Element von Kulturinstitutionen und Aktiven der Kunst und Kultur. Als Symbol der Rettung Geflüchteter an den Küsten des Mittelmeeres prägten sie unser mediales Bewusstsein. Sie sind ein Zeichen für das Recht auf Asyl, für die Solidarität mit allen, die auf der Flucht sind. Sie stehen für das Streben nach einem glänzenden Leben für Alle.

    Unsere Aktion steht für ein vielfältiges, freiheitliches Kunst- und Kulturverständnis. Es steht für die Unabhängigkeit der Kultur. Es steht für eine gemeinschaftliche und solidarisierende Antwort aus der Kunst- und Kulturlandschaft auf Versuche rechter Gruppierungen und Parteien, Menschen auszugrenzen, Hass zu säen und Kultur zu beschneiden. Und es steht für das Erinnern, wie die im vergangenen Jahr gestorbene Shoa-Überlebende Esther Bejarano formulierte: „Dass Auschwitz nie wieder sei – und dieses Land sich ändern muss!“

    Wir unterstützen weiterhin ihre Forderung, den 8. Mai als Feiertag zu begehen und werden gemeinsam mit vielen Initiativen und Kultureinrichtungen bundesweit an diesem Tag daran erinnern.

    Interessierte werden gebeten, sich mit einer E-Mail mit dem Betreff „Gold statt Braun“ unter  kontakt@staendigekulturvertretung.de oder info@kunsthaus-erfurt.de anzumelden.

    DIE VIELEN Erfurt, Kunsthaus Erfurt, Ständige Kulturvertretung (SKV), HAMMERSCHMIDT + GLADIGAU, Café HilgenfeldBeschreibung: Kunsthaus Erfurt | Info@kunsthaus-erfurt.de |… 

    Rückblick 2021

    2021 nahmen über 160 Orte teil und kennzeichneten es durch das Symbol der goldenen Rettungsdecke. In diesem Jahr wächst die Teilnehmendenzahl sogar noch…

2022 // save the date
RE:BOOT (18.-20.03.)
GOLD STATT BRAUN (08.05.)
KULTUR FLANIERT (17.09.)
KULTURVERSAMMLUNG (08.12.)

    Wer sind wir?

    Die Ständige Kulturvertretung Erfurt (SKV) ist ein ehrenamtlicher Zusammenschluss von Kulturakteuren, die sich für eine Teilhabe der freien (sozio-)kulturellen Szene am Stadtgeschehen einsetzen. Neben dem Mitspracherecht bei kulturpolitischen Entscheidungsprozessen fordern wir eine größere Anerkennung für die kulturellen Leistungen der Kunst- und Kulturschaffenden unserer Stadt. Darüber hinaus bemüht sich die Ständige Kulturvertretung den Zusammenhalt innerhalb der freien Szene zu stärken und eine tolerante, faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit aller Akteure und Akteurinnen herzustellen.

    Im Spätsommer 2013 gab es innerhalb der freien Erfurter Kulturszene erste Versuche, ein kulturpolitisches Kooperationsnetzwerk zu knüpfen. Die Akteur*innen vom Erfurter Wächterhaus fürchteten damals um die Zukunft ihres Standortes und warben bei den Kulturschaffenden der Saline34 um Unterstützung. Dieser erste Zusammenschluss war der Beginn der Kulturrauminitiative, die sich „für den Erhalt und die Erschließung Erfurter Kultur- und Freiräume“ einsetzte. Innerhalb kurzer Zeit wuchs die Unterstützerzahl der Kulturrauminitiative auf rund 50 Mitglieder. Kulturinteressierte Privatpersonen sowie verschiedene, kulturell aktive Gruppen, Initiativen und Vereine schlossen sich dem Bündnis an. Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, darunter Kultur Flaniert sowie der Kulturtrauermarsch 2016, hat die Kulturrauminitiative initiiert. Außerdem erarbeitete sie einen Forderungskatalog, welcher im November 2015 dem Kulturausschuss der Stadt Erfurt vorgelegt wurde. Seit 2016 wurde die Netzwerkarbeit der Kulturrauminitiative unter dem Projektnamen „Kulturtausch“ von der Bundeskulturstiftung gefördert.

    Im Januar 2017 beschloss der Kern der Kulturrauminitiative eine Namensänderung vorzunehmen, um den Übergang von einem losen Bündnis für den Erhalt kultureller Räume, zu einer ernstzunehmenden Interessenvertretung der freien kulturellen Szene zu kennzeichnen. Sie einigten sich auf den Namen Ständige Kulturvertretung Erfurt, der viele wesentliche Merkmale der Arbeit vereint, wenngleich er die herkömmliche Definition der Ständigen Vertretung ins Gegenteil verkehrt: Von einer Ständigen Vertretung spricht man normalerweise, wenn sich die Vertretung in einem offiziell, nicht anerkannten Staat oder in einer internationalen Organisation befindet. Wir verstehen uns hingegen als Vertreter einer kleinteiligen und schwer zu fassenden freien Kulturszene, die aufgrund ihrer Beschaffenheit, um ihr Mitspracherecht kämpft und daher in nicht ausreichendem Maße anerkannt wird.

    Das sind wir, der Kern der Ständige Kulturvertretung Erfurt. Wir alle sind auf den unterschiedlichsten Kunst und Kulturfeldern unserer Stadt aktiv und engagieren uns als SKV im Rahmen unserer Möglichkeiten für die Belange der freien (sozio-) kulturellen Szene.

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Lisa Hilpert
    Kulturmanagerin, Musikliebhaberin und Veranstalterin in der „Gruppe Versus“
    SKV Schwerpunkt: Öffentlichkeitsarbeit u. Kulturpolitik

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Thorsten Glaser
    Finanzkoordinator, liebt die Veranstaltungen die man als Unikate beschreiben kann, Mit-Initiator der Freien Kulturkarawane und der Understatement-Veranstaltungsreihe
    SKV Schwerpunkt: Fördermittel und wirtschaftliche Themen

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Florian Dobenecker
    Chefredakteur beim t.akt-Magazin, Ausgeh-Enthusiast, Kultur-Freund und Musik-Verehrer
    SKV-Schwerpunkt: Öffentlichkeitsarbeit u. Social Media

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Jan-Phillip Niediek
    Freier Kultur- und Barmanager, Soziologie und Kommunikationsforscher, Mitglied Erfurter Netzwerk für kulturelles Leben
    SKV Schwerpunkt: Organisation, Moderation und Kulturopposition.

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Katja Helbig
    Pädagogin u.a. im kulturellen Bildungsbereich, Veranstalterin im Bereich Musik, Kunst und Fotografie 
    SKV Schwerpunkt: Kultur flaniert, Kulturstammtisch, kulturelle Bildung

    A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.

    Björn Schorr
    Kulturmanager und Fördermittelberater, Fotografieliebhaber beim HANT – Magazin und Enthusiast für Graffiti und Street Art bei OQ-PAINT
    SKV Schwerpunkt: Konzeption, Beteiligungsformate und Anträge

    Wir sind immer auf der Suche nach Freiwilligen, die uns bei dieser Arbeit helfen! Du kannst auf unterschiedliche Art behilflich sein: politisch, vernetzend, organisatorisch oder einfach mit einer guten Idee und ganz viel Tatendrang.

    Ihr habt Ideen, wie wir unsere Situation verbessern können? Ihr habt Probleme, die ihr gerne zusammen angehen wollt? Ihr wollt Vernetzung?Ihr möchtet mitwirken, mitmachen, mitreden und verändern? Dann meldet euch bei uns!

    ↘ kontakt@staendigekulturvertretung.de

    Als Zusammenschluss Erfurter Kulturakteure versuchen wir die Belange der freien Szene mehr in den Vordergrund zu setzen und eine bessere Wahrnehmung zu schaffen. Darüber hinaus wissen wir, wie wichtig ist, sich als Kulturschaffende zu vernetzen und Ressourcen, Wissen und Kräfte zu tauschen und zu bündeln.


    Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:
    Ständige Kulturvertretung Erfurt
    Klingenstraße 12 | 99094 erfurt

    Kontakt: kontakt@staendigekulturvertretung.de

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
    Björn Schorr

    Videos: Christian Seeling, Robert Schwarz,
    Bilder: Minetta, Christopher Schmid, Stefan Kowalczyck

    Ständige Kulturvertretung Erfurt